• Slider Image

Sie brauchen eigene Drogen

Schaltkreise der Motivation Eigene Drogen im agilen Kontext motiviert (be-) nutzen.  Ein beglückendes Gefühl - als nächste Stufe Orgasmus: Ein Stück oberleckeren Kuchen oder die Edelbitter-Schokoladen-Creation mit Chili-Kirsch-Füllung, natürlich 80% Kakao. Es geht auch einfacher: Das Kaltgetränk, die Erleichterung, und sei es nur Wasser, nach dem Sport oder das Bedürfnis nach der mentalen Ruhe (Medidation, “Wasser-starren” oder im Wald "Bäume zählen") nach einem echt

... Mehr Inhalte sind für reg. Nutzer. Haben Sie einen Zugang? Bitte melden Sie sich HIER an. Danke.

Registrierte Benutzer hier anmelden
   
Neue Nutzerregistrierung
*Pflichtfeld

Hier.(mit).teilen:

About the author

Kopitzke®, ´64*. Agilist, Resource- und Agile Work Manager, Überzeugungstäter durch Kaizen und mit KATA. Erfahrung, PROgressives Denken und positiv PROvokantes Handeln haben einen eigenen Charakter. Ein agiler PROfi ist gefällige (An-)(Sichts-) Sache - ich liebe die Mäeutik mit stoischer Logik, ohne den Menschen zu verlieren. Mehr ... oder hier ...

Projekte für sprechende Menschen ...

Gerne per Mail. Oder: