• Slider Image

Ich & Kommunikation

Ich & Kommunikation

„ ... eine provokante Analyse, oder?“

Kommunikation analysiert

Steigen wir mal gleich „straight“ ein und direkt in das Thema: Der Philosoph und Psychologe Paul Watzlawick verfasste die 5 wichtigen Axiome der Kommunikation. Die sind und ich denke auch bekannt, hier:

  • „Man kann nicht nicht kommunizieren!“ ('Man' setzt nach meiner Interpretation im Kontext ein 'Leben' vorraus. Somit könnte man nur in der Abwesenheit von 'Leben' nicht kommunizieren, wobei dieser Kontext schon wieder Kommunikation ist, weil er eine Aussage hat. Schwierig.
    Mehr? LogIn!

Kommunikation bindet. Ich ver-binde Sie einfach ...

weniger Schaden durch den kontextualen Ansatz

Wo ist der Kontext?

Konstruktivismus? Der sagt aus, dass eine Wahrnehmung kein Abbild einer bewusstseinsunabhängigen Realität liefert, sondern dass Realität für jedes Individuum immer eine Konstruktion aus Sinnesreizen und Gedächtnisleistung darstellt. Deshalb ist eine Objektivität, die die Gleichheit von wahrgenommenem (konstruiertem) Bild und Realität ausdrücken sollte, unmöglich; jede Wahrnehmung ist vollständig subjektiv. Darin besteht die Radikalität (ohne Kompromisse) des radikalen Konstruktivismus ... das ist provokant.

Und nähern uns damit auf Umwegen wieder dem Kontext.

Mehr? LogIn!

Pragmatisch konstruiert

Der Beobachter wird zum Empfänger des Angebotes des Kommunikators. Je häufiger kommuniziert wird und je mehr Konventionen eingehalten werden, desto wahrscheinlicher wird der erfolgreiche Kommunikationsprozess (durch strukturelle Kopplung).

Eine weitere Interpretation (Ernst von Glasersfeld) geht im Bezug auf den Radikalen Konstruktivismus etwas weiter: Es ist nicht möglich durch Kommunikation Wissen direkt zu übertragen. Wenn A etwas sagt und dabei Begriffe benutzt, hört B zwar das was A sagt,Mehr? LogIn!

Ganz subjektiv betrachtet


Mehr? LogIn!

Ohne einen der namhaften Denker und Philosophen (der frühen, späteren und aktuellen Geschichte) hier zu vergessen, ist mir ein kleines Werk von Andreas Kemmerling (* 21. Februar 1950 in Bad Homburg), ein deutscher Philosoph., in die Hände gefallen: Die "Pragmatische Wahrheit. Was uns im Leben weiterbringt" (PDF; 2,6 MB), zu finden in der Wikipedia. Lesenswert (die anderen bedeutenden Bücher kennen Sie bestimmt alle schon ...)

Hier.(mit).teilen:

About the author

Kopitzke®, ´64*. Agilist und Resource Manager aus Überzeugung. Erfahrung, PROgressives Denken und positiv PROvokantes Handeln haben einen eigenen Charakter. Eine agile PROfi (An-)(Sichts-) Sache. Frei ist (einseitig) objektiv, gefallen (zweiseitig) subjektiv. Mehr …

Projekte für sprechende Menschen ...

Gerne per Mail. Oder: