Das bLOG Buch

bLOG Buch - (m) eine agile Sicht

PROjekte MIT Kommunikation agilisiert

(M)ein(e)-Sicht auf bisherige (Er-) kenntnisse - einfach überlegt und simpel rückgeschlossen. Darf ich? Diese können und wollen nicht vollständig sein, sonst wäre ich vermessen. Weder Welt noch Leute werden "verbessert" - das ist unsinnig. Es geht um Inkubation und Reflexion, den Denk-Schubser. Hat dieser, also der An-Stoß, eine Wirkung (egal welcher Form, auch erst später), können Sie sich an der Aus-Wirkung erfreuen. Sie wissen ja: Ursache und Wirkung sind nicht ein und dasselbe.

Nicht nur zuletzt …

FAQ: Was sind aktuelle Trends?

FAQ FAQ: Was sind aktuelle Trends? Ich wage hier meine persönliche Prognose - basierend auf aktuellen Beobachtungen im Business-Umfeld. Die Agilität dringt durch alle Ritzen eines jeden noch so konservativen Unternehmens, ist cool und gefordert - als Heilsbringer. Es bringt (isoliert gesehen) wenig und letztendlich ist es immer wieder der Mensch mit seiner Haltung, Einstellung, Werten und Ängsten, der das, was agil sein soll, (mehr …)

Was brennt da im Pott? Agiler Mist …

Defekte in der fragilen Agilität Ich meine, es ist  sinnvoll, dass diese hier stehen … Was alles im Pott drin ist … Meetings, die die Welt nicht braucht (Die wichtigen Ritter der Schwafelrunde)  KPIs, Velocy und destruktive Metriken (die auch keiner wirklich braucht)   Scrum ist das Problem, nicht die Lösung (Agile braucht weniger Prozesse)   verd-(st)ecktes Business Theater – gewinnt Agiles Mimikry: Schmuse-Scrum / Kuschel-Kanban und warum gute (mehr …)

a Priori (un-) mögliches mit Konsequenz

2 kluge Sätze. 2 Männer, die Geschichte gemacht haben. Sie kannten sich nicht. 2 Jahrhunderte trennt, ein Thema verband sie. Und eine richtig gute Aussage – für alles (was noch kommt). Probleme kann man nicht mit derselben Denkweise lösen, wie sie entstanden sind.(1) Ohne das Abweichen von Normen ist ein Fortschritt nicht möglich.(2) Realer Fortschritt fängt (erst) an, wenn Stillstand erkannt und kommunikativ beseitigt ist.(3) Jörg C. Kopitzke®, (mehr …)

Scrumbug, Humban und Unsicht

Vorweg: “It’s not the spice, it’s the cooking itself”. Einige Dinge in der gelebten Agilität, wie beim Kochen, ändern sich nur sehr widerwillig bis gar nicht. Wie komme ich zu diesem Vergleich? Mehrfach ist mir aufgefallen, wie auch beim Kochen, dass es Dinge gibt, die im Vorfeld entweder eindeutig geklärt oder einfach vorhanden sein müssen, um darauf sinnvoll aufzusetzen.
(mehr …)

Einige Artikel sind gekürzt und erfordern ein Login (vorab eine Registrierung). Das ist so gewollt, um meine Arbeit zu schützen. Nutzen Sie die folgenden Felder, um sich dafür anzumelden. Es lohnt sich. Ich achte streng auf Datenschutz.

Registrierte Benutzer hier anmelden
   
Bearbeiten Sie ihre Benutzerinformationen

*Pflichtfeld
Neue Nutzerregistrierung
*Pflichtfeld
Unsere TOS (Terms of Service), also das Notwendige zu Impressum, Datenschutz und mehr klicken Sie bitte hier.

Kommen Sie progressiv -mit- dem PROfi?

Wer lesen kann ... ist "klar" ... im Vorteil!

Hier.(mit).teilen:

About the author

Kopitzke®, ´64*. Agilist, Resource Manager, Überzeugungstäter durch Kaizen und mit KATA. Erfahrung, PROgressives Denken und positiv PROvokantes Handeln haben einen eigenen Charakter. Ein agiler PROfi ist gefällige (An-)(Sichts-) Sache. Mehr ... oder hier ...

Projekte für sprechende Menschen ...

Gerne per Mail. Oder: