Tag Archives: Provokant

Classic ways to fail in Work Life - Wenn da die “Impediments” (Defekte) im agile nicht wären

Wenn Impediments nicht wären

3 Möglichkeiten (des Gelingens) – wenn die Impediments (Defekte) weg sind: Radikal andere Ansätze in der Handhabe der gebotenen Technik, der Materialien und Notwendigkeiten. Etablierte Begrenzungen (auf-)brechen, Denkmuster anpassen und verändern, die die Sprache steuern und im Sinn des Fortschrittes andere Fragen stellen. Und Mut und Entschlossenheit, jetzt und hier auch einfach zu machen. Durch ‘Rumgekuschel’ wurden weder die Pyramiden gebaut noch flog damit das erste Flugzeug. Das ist es, was notwendig ist und vergangene Evolutionen getrieben, technische Revolutionen ausgelöst und uns allen Fortschritt gebracht hat. Darauf verzichten? Mitnichten!

mehr ...

Führen ohne Befugnis im Multi-Status mit Kommunikation

Multi-Status Kommunikation

Ressourcen sind Mittel – nicht mehr und nicht weniger. In Ihren Projekten können davon sehr unterschiedliche benötigt werden. Es finden sich Finanzmittel, personelle Ressourcen (Human Resources), beständige & verbrauchbare Ressourcen, auch Engpassressourcen und die Sachmittel Informationen, Dokumente und Wissen darunter. Letzteres ist die wirkliche Währung der Zukunft, was früher einmal Gold war. Human bedenklich ist die Stilblüte der letzten Jahrzehnte, wie mit dem Begriff ‘Human Resources’ umgegangen ist – zum Glück korrigiert sich das in der letzten Zeit.

mehr ...

Digital Media ist auch ne Droge / und in der Mitte lacht der Totenkopf

Sie brauchen eigene Drogen

Das Glück – als nächste Stufe Orgasmus: ein Stück leckeren Kuchen oder die Edelbitter-Chocolade mit Chili-Kirsch-Füllung mit 80% Kakao. Oder einfacher: Das Kaltgetränk (Wasser) und die Erleichterung nach dem Sport oder mentale Ruhe (Medidation, “Wasser-starren”) nach einem echt stressigen Arbeitstag. Doch Halt: Was hat das mit Change oder Agile zu tun? Sehr viel und lesen Sie selbst – insbesondere bis zum Schluss. Die Schaltkreise (etwas ungenau, aber hier ausreichend) und Taktgeber sind im Hirn und steuern – mehr als uns lieb ist. Das, befreit, kann zum agilen Vorteil genutzt werden.

mehr ...

Boomerang in Ihrer Hand mit Gescheites scheitern

Gescheit scheitern – gescheit?

Die agilen Methoden schwappen über den Becherrand (der SW-Entwicklung) hinaus und verbreiten sich in ganz anderen Bereichen der Welt. (Verkrustetes) Silo-Denken verlässt eben diesen – mal sinnvoll, mal muss ich als Trainer / Coach genaue Fragen stellen, um eine Anforderung in meiner eigenen Kopf-Landkarte richtig zu verorten. Selten wird der Begriff „systemisch“ ins Spiel gebracht – bis ich diesen nenne … und es zeigt sich: Gescheit scheitern ist eine echte Aufgabe.

mehr ...

Agile Transformation - Wenn 2 sprechen - der Zuhörer - k(l)eine Kritik, Fluch oder Segen?

Agile Transformation

Sie überlegen, Ihre Organisation agiler aufzustellen? Oder sind mitten drin? Lesen Sie diesen Beitrag, denn er könnte Ihr Unternehmen vor teuren Fehlern bewahren. Mir ist wichtig, daß es nicht entweder-oder sein kann und ich reflektiere Eindrücke und eigene Erfahrungen, die genau das beweisen. Alles hat seinen Sinn – im richtigen Maß, in Kombination mit bewährten und dem gesunden Menschenverstand – und der ist sehr agil.

mehr ...

Scrum Kanban und NLP mit agilen Methoden als Change Manager

Erfolg schadet

Warum Erfolg schadet

Die Sicht entscheidet. Öfter als vermutet

Erfolg schadet - kurzfristig. Was verbinden Sie mit Erfolg? Ich beleuchte das aus mehreren, subjektiven Blickwinkeln und synthetisiere daraus die Lösung, damit Sie das Geschäft machen. Ihre Kunden und Partner profitieren. Fakt ist: Es geht nur strategisch und langfristig, und das bitte einfach. Will man sich Planung und Strategie nicht leisten, ist Erfolg in PROjekten oft ein Strohfeuer. Sich das zu leisten muss man sich leisten können.

Read More

mehr ...

Der freundliche Gartenzwerg

besser klug …

Schlau-Schau – verpönt, verhasst und verspottet. Schon mal die Sicht gewechselt: Wer schlau schaut, könnte vielleicht auch schlau sein, oder? Und wer schlau ist, könnte eventuell was wissen. Manchmal genau das letzte Quentchen – und das Entscheidende. Die Konvention muss hinterfragt werden. Urteilen Sie nie (vor-) eilig. Eine Marotte, die viel Geld kostet. Ihrs. Und auch Nerven. Auch Ihre. Muss aber nicht.

mehr ...

Desinteresse ist die häufigste PROvokation

PROvokant-IG ?! Jein.

Die PROvokation ist ein (mittlerweile negativiertes) Mittel, um die Aufmerksamkeit, möglichst ungeteilt, entweder zu erlangen oder für sich zu nutzen. Diese ist eine PRObate Form des Respekts für sich selbst, seinen Mitmenschen, der Gruppe und dem großen Ganzen, um wahrgenommen zu werden. Wie, lesen Sie hier. Wenn Sie es schaffen, mit der PROvokation PROduktiv und POsitiv umzugehen, haben Sie etwas wirklich Gutes für sich (und andere) getan.

mehr ...

Projekte für sprechende Menschen ...

Gerne per Mail. Oder:

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (empfohlen):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Impressum. Impressum

Zurück